QVP

Was ist QVP?

Mit dem Schuljahr 2005/06 ist das Schulzentrum Drebberstraße, nunmehr Wilhelm-Olbers-Schule, zur Teilnahme am QVP (Qualitäts-Verbesserungs-Prozess) der sdw (Stiftung der Deutschen Wirtschaft) ausgewählt worden. An der finanziellen Ausstattung des Projekts sind die Unternehmerverbände im Land Bremen e.V. und der Senator für Bildung beteiligt. Die Projektleitung liegt bei der sdw.

Alle teilnehmenden Schulen haben sich als Partner ein ortsansässiges Unternehmen gewählt. Die Unternehmen sollen mit Ihren Erfahrungen in der Qualitätsverbesserung und -sicherung den Schulen vor allem bei der Wahl der Evaluationsverfahren und der Durchführung der Befragungen hilfreich zur Seite stehen.

Der Partner der Wilhelm-Olbers-Schule sind die
Stahlwerke Bremen/Arcelor.

Nach intensiven Diskussionen haben wir uns den Qualitätsbereich "Unterricht" als Arbeitsfeld vorgenommen - unser Kerngeschäft. Hier werden wir untersuchen, inwieweit es uns gelingt, unsere Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung ihrer Gesamtpersönlichkeit zu unterstützen sowie ihre Beschäftigungsfähigkeit zu fördern.


Aufgrund der Tatsache, dass wir Ganztagsschule sind und unsere Schülerinnen und Schüler daher das Glück haben, nicht nur im Unterricht sondern auch in vielfältigen anderen Zusammenhängen auch von nicht unterrichtendem Personal betreut und gefördert zu werden, werden wir auch diesen Bereich untersuchen.

Unser Partner

Der kompetente Partner aus der Bremer Wirtschaft, der uns bei QVP hilfreich zur Seite steht, ist Arcelor/Stahlwerke Bremen. Bei einem ersten Treffen mit Herrn Rosenhagen, dem Leiter der Abteilung "Kaufmännische Berufsbildung", wurde schnell klar, dass wir einen kompetenten und schulerfahrenen Partner an unsere Seite bekommen haben, der uns bei der Findung und Umsetzung von Qualitätsverbesserungsmaßnahmen sehr gut beraten wird.
Gerade im Hinblick auf unser spezielles Thema "Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit und Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler" wurden sehr schnell gemeinsame Arbeitsfelder sichtbar, in denen Hr. Rosenhagen durch seine Erfahrungen in der betrieblichen Bildung gezielte Unterstützung bieten kann.

Evaluation

Zur Evaluation des Status quo bestimmter Bereiche von Schule gibt es verschiedene Verfahren, die wir auch zusammen mit unserer praxiserfahrenen Projektleitung, der sdw, erörtert haben und weiter erörtern werden.

Auf der Grundlage der in einem Workshop erworbenen Kenntnisse haben wir einen Schüler- und einen Lehrerfragebogen entwickelt.

Die Online-Befragungen wurden im September 2006 durchgeführt und ausgewertet. Gegenstand der Befragung waren die Bereich der Lern- sowie der Methodenkompetenz.

Abgeleitete Maßnahmen

Zur Verbesserung der Förderung der Methodenkompetenz, speziell der Lernkompetenz bzw. des selbstständigen Lernens unserer Schülerinnen und Schüler werden wir innerhalb unserer Schulbibliothek eine "Selbstlernwerkstatt" einrichten. Das Konzept sowie die pädagogische und mediale Ausrichtung wird derzeit durch das QVP-Team entwickelt.

Darüber hinaus wird als Ergebnis der QVP-Arbeit ein schulinternes Methodencurriculum entwickelt und eingeführt.

Last but not least werden wir eine Fortbildlungsinitiative mit dem Schwerpunkt "Förderung des selbstständigen Lernens (Methoden- und Lernkompetenz) organisieren und durchführen.