Einzigartige mathematische Spiele


Das Projekt „einzigartige mathematische Spiele“ diente im Schul- jahr 2011/12 zur Wiederholung verschiedener mathematischer Themen.

Eine Wiederholung muss nämlich nicht langweilig sein. Die Schü- lergruppen haben sich mit jeweils einem Thema noch einmal ge- nauer beschäftigt und hierzu ein Spiel selbst kreiert. Im Anschluss wurden die Spiele präsentiert und von jeder Gruppe gespielt.

 

Das Aquariumspiel

Thema: Flächenberechnung

Während des Spiels schlüpft jeder Spieler in die Rolle eines Fisches. Je nach Augenzahl des Würfels schwimmt man von Muschel zu Muschel. Trifft man auf einen Kugelfisch, muss man eine Aufgabe zum Thema Flächenberechnung lösen. Der Schatz, den man unterwegs finden kann, bringt dir Glück! Aber ACHTUNG!!! Wenn man auf einen Hai trifft, jagt er dich durch das Aquarium zurück zum Start. Ziel des Spiels ist es, die Perle zu bekommen.

von: Lara, Hürdes, Vanessa und Şebnem

 

Die Jagd nach den Schlumpferbsen

Thema: Lineare Funktionen

In dem farbenfrohen Schlumpfland wurden blaue, gelbe und orangene Steine verlegt. Wenn man einen blauen Stein überquert, muss man eine leichte Aufgabe zum Thema "Lineare Funktionen" lösen, die auf einer gleichfarbigen Karte steht. Auf den gelben Steinen hat man eine mittlere und auf den orangen eine schwere Aufgabe zu lösen. Für eine richtig gelöste Aufgabe erntet der Schlumpf je nach Schwierigkeitsgrad einige Schlumpferbsen. Der Schlumpf, der zuerst 20 Erbsen geerntet hat, gewinnt das Spiel.

geschlumpft by: Lea, Hilal und Celine

 

Das Pythagoreer-Spiel

Thema: Der Satz des Pythagoras

Das Pythagoreer-Spiel ist keine seltsame Krankheit, sondern ein Spiel, das sich mit dem Satz des Pythagoras befasst. Doch der Mathematiker spielt natürlich nicht selber mit, denn er musste leider schon vor langer Zeit von uns gehen.

Jeder Mitschüler erhält einen Smiley, mit dem er die gewürfelte Augenzahl vorwärts geht. Vorsicht mit dem Würfel, denn bei einer falschen Zahl, kann es sein, dass du auf ein rotes Feld kommst und dann Gnade dir Gott, denn du wirst eine Matheaufgabe lösen müssen. So geht das ganze Spiel. Wer das Glück hat, zuerst auf das Zielfeld zu gelangen, hat gewonnen.

Ach so, noch etwas! Die Spielverpackung ist mit Vorsicht zu genießen, denn wer einen tiefen Atemzug aus ihr nimmt, könnte leicht umkippen. Sie besteht aus einer Waschpulververpackung!

von: Wiebke, Svea, Chrissy und Annika

 

Der Weg zum Tor der Welt

Thema: Prozentrechnung

Im Spiel „Der Weg zum Tor der Welt“ geht es um die Flucht von Bremen nach Hamburg. Der Spieler bewegt sich hauptsächlich auf einem 5-Felder-Spielfeld. Auf jeden Fall muss mindestens eine Aufgabe gelöst werden. Die erzielten Punkte können auf dem 16-Felder-Weg hinübergenommen werden. Sollte eine Aufgabe falsch gelöst werden, verfallen die Punkte auf dem 5-Felder-Spielfeld und man beginnt von Neuem. Gewonnen hat derjenige, der zuerst das 16. Spielfeld erlangt.

von: Alex, Marc und Marco

 

I need a dollar

Thema: Zinsrechnung

In dem Spiel ,,I need a dollar” geht es um Geld. Die Felder sind mit Gewinnen und Verlusten versehen. Es geht also eher um Glück als um Verstand. Zudem gibt es Felder, durch die du an einer Lotterie teilnehmen kannst. WIN-Karten und STRAF-KARTEN gehören ebenfalls dazu. Auf einigen Feldern kannst du auch einfach nur "CHILLEN". Dieses Spiel artet in eine geldgeile Parodie von Monoploy aus.

von: Swantje, Kadir, Selin und Mert